Yuma 4×4

Media and Communications

Wie kann ich die Kosten für deine Google Ads Klicks senken?

Wie kann ich die Kosten für deine Google Ads Klicks senken?


Wie kannst du die Kosten für deine
Google AdWords senken? Es gibt mehrere
Wege wie du die Kosten senken kannst. Am besten du verwendest eine Kombination
davon. Erster Schritt ist, du erhöhst den
Qualitätsfaktor deiner Anzeigen. Was ist der Qualitätsfaktor? Ganz einfach
gesagt, Google sieht ganz genau nach, für welches Keyword du in den Suchanfragen
erscheinen willst, wie gut passt dieses Keyword mit deinen Suchanzeigen zusammen
und wie gut passt diese Suchanzeige zur Zielseite auf die du verlinken willst. Je
besser diese Kombination ist, desto höherwertig ist dein Qualitätsrang und desto
weniger musst du zahlen um in der Suche angezeigt zu werden. Das ist der erste Weg
und das ist der Weg den du immer sofort beschreiten solltest. Der zweite Weg ist, du benutzt
Geo-Targeting, das heißt du suchst dir ganz genau aus wo es überhaupt Sinn macht,
dass deine Anzeigen erscheinen, beziehungsweise gibt es möglicherweise
Orte in denen schon so viel Mitbewerb herrscht, in Google AdWords, dass es dort
für dich nicht sinnvoll ist Werbung zu machen, weil in allen anderen Orten mit
einem besseren Return on Investment, weil du weniger dafür ausgibst, das Gleiche
oder den gleichen Umsatz machen zu können. Ganz wichtig ist auch, dass du dir ansiehst,
nach welchen Werbezeiten sollte ich meine
Anzeige schalten. Das heißt, gibt es Tage
an denen ich günstigere Klicks einkaufen kann, gibt es Uhrzeiten zu denen günstigere
Klicks eingekauft werden können. Am besten ist, wenn du dafür eine
spezielle Software verwendest, die das ganze aussteuert, weil das führt uns dann
schon zum nächsten Punkt. Einen weiteren
Punkt wie du deine Google Ads kosten senken kannst ist in dem eine professionelle
Agentur beauftragst, das klingt jetzt zwar im ersten Moment etwas seltsam, weil die
Agentur will auch Geld dafür haben aber normalerweise werden wir professionellen
Agenturen so viel ersparen, dass sie sich selbst damit bezahlen. Zum Beispiel durch
den Einsatz professioneller Software, die für dich das Ad-Targeting, sprich die
Aussteuerung des Cost-per-Click übernimmt, so dass du weniger für deine
Klicks, die trotzdem gleich gut sind, bezahlen musst.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.