Yuma 4×4

Media and Communications

Facebook Ads: Die Werbeziele einfach erklärt | morefire

Facebook Ads: Die Werbeziele einfach erklärt | morefire


Mit Social Media kennt ihr euch schon ganz gut aus, aber ihr habt noch nicht so viel Ahnung von Facebook Ads? Dann bleibt dran, denn im heutigen Video möchte ich euch zeigen, welche Werbeziele für welchen Kampagnentyp an geeignetsten sind. Um ein Werbeziel besser an ein
Unternehmensziel anpassen zu können, stellt Dir Facebook drei größere Bereiche zur Auswahl. Das ist zum einen Bekanntheit und zum anderen Erwägung und Conversion. Diese werden noch in weitere kleinere Unterziele eingeteilt. Die ganze Zielübersicht siehst du sobald du eine Kampagne über Facebook erstellst. Bei dem Werbeziel Bekanntheit fallen alle Werbeziele darunter, die ein hohes Interesse an Deiner Marke, Deinem Unternehmen oder Deiner Dienstleistung generieren sollen. Dieser Punkt wird in 2 Unterziele aufgeteilt. Der erste Punkt ist Markenbekanntheit. Hier werden Anzeigen für Nutzer geschaltet, die sich mit hoher Wahrscheilichkeit Deine Marke oder Dein Produkt erinnern. Mit dem Ziel Reichweite kannst du möglichst viele Personen in Deiner Zielgruppe erreichen und dadurch Deine Bekanntheit erhöhen. Der zweite große Block ist der Punkt Erwägung. Unter diesen Ziel befinden sich alle Informationen, die die Nutzer dazu bewegen, sich mit Deinem Produkt oder Deiner Dienstleistung zu beschäftigen, oder aktiv nach ihr suchen. Der erste Punkt ist Traffic. Hier möchtest Du die Besucherzahl Deiner Webseite erhöhen, also Dein Website-Traffic steigern. Der zweite Punkt sind die Appinstallation. Besitzt Du eine App zu Deinem Unternehmen oder Dein Produkt, kannst Du diese bewerben und dafür dass Ziel Appinstallation auswählen. Der dritte große Punkt ist Interaktion. Hier fallen gleich mehrere Punkte drunter. Zum einen kannst Du, wenn Du schon ein Beitrag auf Deiner Facebook Seite gepostet hast, diesen quasi Retargeten und seine Beitragsinteraktion sowie auch die “Gefällt Mir”-Angabe für Deine Seite steigern. Unter anderem fällt da sowas drunter wie Veranstaltungen, Sonderangebote bewerben oder auch Rabattaktion. Der andere Punkt ist Lead Generierung. Hier kannst Du Deine Leads steigern falls Du zum Beispiel auf Deiner Webseite anbietest, dass die Nutzer sich für einen Newsletter registrieren können. Hast Du auch ein Video zu Deinem Produkt oder zu Deinem Unternehmen, dann kannst Du dieses in Deinen Anzeigen bewerben und auch nochmal Deine Videoaufrufe steigern. Wähle dazu das Ziel “Videoaufrufe” aus. Der letzte große Punkt, der auch ziemlich neu ist, ist die Nachrichtenfunktion. Hier kannst Du gezielt Anzeigen mit der Nachrichten Funktion schalten, Deine Leads dadurch generieren, und zudem bietest Du Deinen Nutzern eine Plattform, mit Dir in Kontakt zu treten. Der letzte große Punkt ist Conversion. Hier möchtest Du die Menschen dazu bewegen Dein Produkt zu kaufen oder Deine Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Dieser Punkt ist auch noch mal in 3 Unterziele unterteilt. Der erste Punkt ist Conversion. Hier leitest du, wie bei dem Ziel Traffic, Deine Nutzer auf Deine Website, zielst aber diesmal auch darauf ab, dass die Leute wirklich Dein Produkt kaufen, oder Deine Dienstleistung in Anspruch nehmen. Der zweite Punkt ist Katalogverkäufe. Mit diesem Ziel kannst Du Anzeigen schalten die Zielgruppen basierte Produkte aus Deinem Katalog enthalten und somit Deinen Umsatz steigern. Der dritte Punkt wäre Besuche im Geschäft. besitzt Du mehr als einen Standort, kannst Du hier nochmal Anzeigen für Nutzer in Deiner Nähe schalten und somit neue Kunden gewinnen. Wie Du siehst bietet dir Facebook zahlreiche Möglichkeiten, Deine Werbeanzeigen so zielgenau wie möglich an Dein Ziel anpassen zu können. Aber beachte, dass Du vorher wirklich genau weißt, was ist Dein Ziel und was möchtest Dumit der Kampagne erreichen. Wenn Du noch mehr Lust auf solche Videos zum Thema Social Ads, oder auch generell zum Thema Online-Marketing, dann abonniere doch einfach unseren Kanal und hinterlasse mir gerne einen Kommentar bei fragen.

1 thought on “Facebook Ads: Die Werbeziele einfach erklärt | morefire

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.