Yuma 4×4

Media and Communications

Die Grenzen von Google Ads

Die Grenzen von Google Ads


Wenn du mir schon ein paar Mal zugehört
hast, dann könntest du jetzt den Eindruck haben, Google Ads, das ist das
Allheilmittel im Marketing. Aber natürlich haben auch Google Ads
ihre Limits. Google Ads können nicht alles und dafür sind ein paar Faktoren zu
berücksichtigen. Das Eine sind einmal Faktoren wie z.B. die
Zukunftsquellen. Was immer wieder passiert ist folgendes, durch die
Customer Journey, das ist ganz einfach die Reise die deine Kunden durch machen
von dem Moment wo sie merken sie haben ein Problem
bis zu dem Moment wo sie bei dir kaufen, werden sie deine Webseite möglicherweise
öfter besuchen. Und das heißt dass sie möglicherweise sogar öfter auf den
Google Ads klicken, dass sie aber zwischendurch über einen
Newsletter wieder auf die Webseite kommen oder weil sie organische Suchergebnisse
von dir angeklickt haben oder weil sie direkt auf der Webseite gegangen sind.
Wenn man da nicht aufpasst kann es sein, dass in Google Ads immer nur der letzte
klick gemessen wird und dann kann es sein, dass es für dich so aussieht als ob
deine Google Ads überhaupt nicht funktionieren, weil die quellen davor
nicht mit gemessen werden und nur der allerletzte Klick vor dem Kaufabschluss
zählt und wenn diese letzte klick nicht bei Google Ads wär, sondern ein organischer
Zugriff dann wird es im Google Ads gar nicht gemessen.
Wir können so etwas einstellen durch das so genannte Attributionsmodell, das ist aber
schon ein bisschen ich sag einmal, Marketingtechnisch das machen wir für
dich da brauchst du dich nicht darum kümmern.
Zweiter wichtiger Punkt ist, wenn du ein unbekanntes Produkt hast, dann kann es
sehr leicht sein das am Anfang die Google Ads nicht wirklich gut
funktionieren, weil du erst eine Marke dafür aufbauen musst. Also wenn du jetzt
ein unbekanntes Produkt hast, nach dem noch niemand googlet dann müssen wir
natürlich Suchbegriffe verwenden die eher generisch sind und nicht nur auf dein
Produkt hinzielen und wir wissen, dass diese Kampagnen dann
am Anfang natürlich auch nicht diese mega Erfolge haben aber das ist ganz
normal. Das ist eine einfache Investition
die man mit einem neuen Produkt am Anfang machen muss. Weiterer Punkt ist,
natürlich gibt es auch Kampagnen die nicht so gut funktionieren wie andere
Marketing Kanäle. Das kann vollkommen, Gott sei dank, bekommen wir es meistens hin
dass diese Linie nicht einfach nur nach unten geht, sondern irgendwann sich nach
oben erfängt, trotzdem ist es so, kann vorkommen da muss eine Kampagne
abschalten, dann müssen wir andere Wege finden was für dich funktioniert.
Ein wichtiges Thema ist noch der Klickbetrug, dafür hat Google noch
viel bessere Wörter gefunden. Was es ganz einfach meint ist folgendes, du schaltest
Google Ads und dein heftigster Mittbewerber klickt jeden Tag zehn Mal auf
deine Google Ads damit dein Budget verbraucht ist und du nicht mehr
angezeigt wirst und du das Geld ausgibst für Klicks die gar nichts bringen. Da muss
man dazu sagen, da hat Google wirklich dazu gelernt, da ist Google mittlerweile so
weit, dass es solche Klicks ganz gut erkennen kann und die das Geld für
falsche Klicks wieder zurückbringt. Natürlich kann es noch immer vorkommen, dass ein paar
Klicks nicht ganz sauber sind. Das wird sich wahrscheinlich nie
vermeiden lassen aber das haben wir auch bei jeder anderen Werbeform.
Ein wichtiges Thema noch und da haben sich schon Gerichte damit beschäftigen
müssen. Was ist beim sogenannten Brand-Bidding? Brand-Bidding, was soll das bedeuten?
Das heißt ganz einfach, dass eine Marke für die, Markenbegriffe einer anderen
Marke, Werbung macht. Das heißt wenn ganz einfach erklärt ich nehme den Namen
einer anderen Agentur, schalte Ads für das Keyword, den
Namen der anderen Agentur. Das ist sogar erlaubt, dass lasst Google zu,
dass lassen auch die Gerichte zu. Nur was die Gerichte nicht zulassen ist
Folgendes, dass ich in meiner Anzeige auf den Begriff einer anderen Agentur
verwende. Das darf man natürlich nicht. Das ist ein Markenrechtliches Problem, das
kann sehr teuer werden, darf man auf gar
keinen Fall machen. Aber das ist normalerweise so, wenn du Google Ads über
eine Agentur schalten lasst dann wird die Agentur schon aufpassen, dass das nicht
passiert. Wenn du Fragen dazu hast, melde dich
einfach bei uns. Wir Informieren dich gerne zu dem Thema.

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.